Zum Content springen

Startseite

Die Bedeutung freiwilliger Beiträge und von Fairnesspräferenzen für den Erfolg internationaler Klimapolitik: Eine theoretische und empirische Analyse auf Individualebene

Wie beeinflusst die wechselseitige Beziehung zwischen Bevölkerung und Teilnehmern an internationalen Klimaverhandlungen den Erfolg solcher Verhandlungen? Welche Bedeutung haben Gerechtigkeits- und Fairnessvorstellungen in der Bevölkerung in diesem Zusammenhang? Und welchen Einfluss haben individuelle freiwillige Klimaschutzmaßnahmen?

Das Forschungsprojekt "VolFair" untersucht im Rahmen des BMBF-Förderprogramms "Ökonomie des Klimawandels" solche Fragen. Das Förderprogramm strebt politikrelevante Projekte zum Umgang mit dem Klimawandel an. In diesem Zusammenhang ist es das Ziel von "VolFair", das Verständnis für erfolgreiche Klimaverhandlungen zu vertiefen und zu erweitern.